logo

Europäische Hölzer

Buchsbaum

Buxus ruw Buxus gereed

Botanischer Name: Buxus sempervirens. Das Holz kommt aus den Pyrenäen, England, der Türkei und Asien. Das Holz dass ich benutze kommt hauptsächlich aus den Pyrenäen. Buchsbaum ist sehr hart, fein genervt und die Farbe ist honiggelb. Manchmal finden wir helle, graue Streifen, dies sind Minerale und haben keinen schlechten Einfluss auf die Qualität oder auf den Klang.

Traditionell war es DAS Holz für Holzblasinstrumente, natürlich Blockflöten, aber auch Traversflöten, Oboen und Klarinetten. Nicht verwunderlich, da die Klangeigenschaften fantastisch sind und es kein anderes Holz gibt das sich so gut drechseln lässt. Ein Nachteil von Buchsbaum ist dass es zu krummziehen neigt, besonders wenn der Spieler viel reist und das Holz immer verschiedenen Klimaten ausgesetzt ist. Der Klang kann beschrieben werden mit rund, fein und elegant.

Ahorn

Esdoorn ruw Esdoorn gereed

Botanischer Name: Aceacea. Ahorn ist ein weitverbreitetes Holz in ganz Europa, Kanada und den USA. Innerhalb der allgemeinen Bezeichnung 'Ahorn' unterscheiden wir verschiedene Gattungen: das Bild zeigt einen Europäischen Ahorn dass auch benutzt wird für die Rückseite von Streichinstrumenten. Dann gibt es Kanadischen Ahorn oder 'Rock Maple', ein wenig härter als die Europäische Version und eine Spur rosa, Vogelaugen Ahorn mit kleinen augenartigen Stellen und den blanken Europäischen Ahorn.

Ahorn wurde benutzt in der Renaissance für Blockflöten (und Traversflöten). Da das Holz einfach erhältlich war, gut zu bearbeiten, einen süssen aber kernigen Klang hat, ist dies kein Wunder. Es wird weniger benutzt für Barockinstrumente da der Klang zu weich ist für diese Blockflöten, obwohl ich finde dass einige Voice Flutes, falls gut gebaut, sehr schön klingen in Ahorn. Ein Vorteil von Ahorn ist dass es sehr leicht ist vom Gewicht her, sehr geeignet für Spieler mit einer Handblessur.

Pflaume/Kirsche

pruim ruw pruim gereed

Pflaume, Kirsche und Birne stammen von der gleichen Familie: Rosacea. Das Aussehen von Pflaume ist am attraktivsten: die Farbe innerhalb eines Stückes geht von tiefen lila bis zu hell braun, Kirsche ist hell braun mit dunkel braunen Streifen. Pflaume wiegt etwas mehr als Kirsche, aber die Klangeigenschaften und die Arbeit sind mehr oder weniger gleich.

Ich bevorzuge Kirsche aus Holland; meine Erfahrungen bis jetzt ist das diese Kirsche die feinsten Nerven hat und am besten zu polieren ist, dies kommt dem Klang zu Gute. Heutzutage gibt es kaum noch hochstämmige Fruchtbäume, somit ist eine wichtige Quelle dieser Hölzer leider ausgestorben.

Ich halte sowohl Kirsche als auch Pflaume sehr geeignet für jede Art von Blockflöte, sowohl Renaissance- als auch Barockinstrumente, gross und klein. Den Klang kann man am besten beschreiben wie eine Mischung aus Ahorn und Buchsbaum, das Gewicht ist angenehm leicht, es sieht attraktiv aus und falls sorgfältig getrocknet, sehr zuverlässig und stabil. Soweit es Birne betrifft: ich halte es für einen Outsider, es sieht ein wenig langweilig aus und es ist nicht einfach es gut zum klingen zu bringen. Wir können die langweilige Farbe ändern indem wir dunkel braun färben und gut zum klingen bringen wir es mit viel Erfahrung und Geduld...

Olive

Olijf ruw Olijf gereed

Olive (Olea) nimmt einen besonderen Platz bei mir ein innerhalb der Europäischen Hölzer. Es ist härter als die anderen (ausser Buchsbaum), doch schwerer zu bearbeiten wegen seiner wilden Struktur. Dies macht das Holz zur selben Zeit sehr attraktiv meiner Meinug nach, nicht zuletzt wegen des wunderschönen Klanges. Das Drechseln dieses Holz gibt einen olivigen Geruch! Wegen der wilden Struktur kann nur ein kleiner Teil des Stammes für Instrumente benutzt werden. Das Bild zeigt wie spektakulär Olive sein kann.

Der Klang von Oliveninstrumenten kann irgendwie verglichen werden mit Buchsbaum, obwohl dies auch gefährlich ist zu sagen. Beide haben im wahrsten Sinne des Wortes ihre eigene Stimme. Ich sehe eine Ähnlichkeit in ihrem charmanten Klang. Auch Olive ist ein vielseitiges Holz für alle Blockflötenmodelle.

Deutsch | English | Nederlands | Español